Paar fällt von Brücke

eng umschlungen

(08.08.2019) Tragischer Unfall in einer peruanischen Stadt! Während eines romantischen Moments stürzt ein Paar von einer Brücke und stirbt.

Die zwei Turteltauben Hector und Maybeth sind nach Cusco gekommen, um dort im Touristengebiet als Reiseleiter zu arbeiten. Nachdem sie am Abend gemeinsam fort waren, machen sie sich in der Früh auf den Weg nach Hause. Auf der „Bethlehm“- Brücke fallen die beiden schließlich über sich her. Sie stellen sich an das Geländer und machen wild rum.

Vor lauter Lust legt sie ihre Beine um seine Taille und setzt sich auf das Geländer, während er seine Arme um ihren Oberkörper legt. Nach einiger Zeit verliert der 36-Jährige jedoch sein Gleichgewicht und die beiden fallen umschlossen über das Brückengeländer.

Eine Überwachungskamera dokumentiert das Ganze. Darauf ist zu sehen, wie die beiden 16 Meter in die Tiefe stürzen. Dabei ziehen sie sich so schlimme Verletzungen zu, dass die beiden im Krankenhaus schließlich an schwersten Kopfverletzungen sterben.

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet