Kobra-Biss: Star stirbt auf Bühne

(08.04.2016) Ein Popstar wird live auf der Bühne von einer Schlange gebissen und stirbt! Riesenschock in Indonesien. Sängerin Irma Bule ist in ihrer Heimat bekannt für ihre Live-Perfomances mit Giftschlangen. Bei ihrem letzten Konzert tritt sie allerdings aus Versehen auf eine Königskobra. Die Schlange beißt der Sängerin in den Oberschenkel. Die 29-Jährige verzichtet leider auf ein Gegengift, sie will erst ihr Konzert zu Ende bringen. 45 Minuten später fällt sie auf der Bühne tot um.

Schlangen-Expertin Helga Happ vom Klagenfurter Reptilienzoo:
“Die Kobra hat ein sehr starkes Nervengift, ohne Gegengift stirbt man sehr schnell an Atemnot und Herzstillstand. Die Kobra ist eine der gefährlichsten Schlangen der Welt, sehr angriffslustig und extrem schnell.“

Der Moment nach dem Schlangenbiss:

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte