Kokain im Weißen Haus?

Secret Service löst Alarm aus

(05.07.2023) Der für die Sicherheit von US-Präsident Joe Biden zuständige Secret Service lässt weißes Pulver untersuchen, das am Sonntagabend im Weißen Haus gefunden wurde und kurzzeitig Alarm auslöste. Die verdächtige Substanz sei in einem Arbeitsbereich im Westflügel der Regierungszentrale in Washington entdeckt worden, teilte ein Sprecher am Dienstag (Ortszeit) mit. Die Feuerwehr habe Entwarnung gegeben, da der Fund ungefährlich gewesen sei. Biden hielt sich nicht im Weißen Haus auf.

Die Substanz wurde nach Angaben des Sprechers zur weiteren Untersuchung eingeschickt. Es sei noch nicht geklärt, wie sie ins Weiße Haus gelangte. Mehrere US-Medien berichteten unter Berufung auf einen online veröffentlichten Funkspruch der Feuerwehr, ein erster Test habe ergeben, dass es sich um Kokain handle. Der Secret Service machte dazu keine Angaben.

(APA/CD)

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand