Koks auf Wiener Flughafen!

Im Wert von 400.000 €!

(14.12.2022) Kriminalisten des Stadtpolizeikommandos Schwechat haben auf dem Flughafen Wien 2,8 Kilo Kokain sichergestellt. Das Suchtgift mit einem Straßenverkaufswert von 400.000 Euro war nach Angaben vom Mittwoch für den Verkauf in Österreich bestimmt. Der Kurier, ein 27-jähriger kolumbianischer Staatsbürger, ist in Haft, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Der Zugriff war bereits am 2. Oktober erfolgt. Die Fahnder hatten den 27-Jährigen wegen des Verdachtes des Suchtmittelschmuggels einer intensiven Kontrolle unterzogen. Dabei wurde in einem der Koffer des Mannes das Kokain entdeckt. Das Suchtgift war laut Polizei derart raffiniert versteckt bzw. verbaut, dass es erst durch Aufbohren des Gepäckstücks gefunden wurde.

Der Beschuldigte war über mehrere Staaten Südamerikas und Katar nach Österreich gereist. Für den erfolgreichen Schmuggel hätte der laut Polizei teilweise geständige 27-Jährige 3.000 Euro erhalten sollen. Er wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Ermittlungen in dem Fall dauern an.

(MK/APA)

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört

Wo ist Silina (13)?

Wiener Mädchen vermisst!

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea