Kommissar Rex-Star Geständnis

'Lebe in Dreierbeziehung!'

(31.03.2023) 'Kommissar Rex'-Star Gedeon Burkhard legt ein unerwartetes Sexgeständnis ab. Er lebt in einer Dreierbeziehung.

In der beliebten TV-Serie „Kommissar Rex“ übernahm Gedeon Burkhard die Rolle des Rex-Herrls und spielte von 1997 bis 2000 den feschen Inspektor Alexander Brandtner.

Mit der Zeitschrift "Bunte" spricht der 53-Jährige über sein Lebens- und Liebesmodell. Dieses ist etwas ungewöhnlich: Er lebt mit zwei Frauen in einer Dreierbeziehung. „Ich bin hier jetzt nicht der große Zampano, der zwei Frauen hat. Das ist eine richtige Dreierbeziehung, nicht nur sexuell, sondern eine in allen Aspekten ausgewogene und tiefgehende Verbundenheit“, sagt er im Interview.

Mit seinen Lebensgefährtinnen Ann-Britt Dittmar und Sasha Venduta lebt er in einer großen Altbauwohnung in Berlin. Vor kurzem zog noch ein vierter Gast mit in die Wohnung ein: Gedeons Mutter Elisabeth von Molo. Sie war nicht immer so glücklich über das Lebensmodell ihres Sohnes, doch das hat sich laut Gedeon geändert: „Dass meine Mutter, die nicht immer so begeistert war von meinen Freundinnen, sich dann in beide Mädels schockverliebt hat, das kann man sich ja gar nicht ausdenken“, so Burkhard zu BUNTE.

Ein Problem gibt es aber noch für den Schauspieler: Das Bett wird langsam zu klein, er muss es vergrößern - in jede Richtung 30 bis 40 Zentimeter, denn: „Noch jemand passt nicht mit ins Bett“.

(JS)

Lotto 5-fach-Jackpot

Jetzt gilt es!

Rettung in letzter Sekunde!

Graz:Baby erfolgreich operiert

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"

Tödlicher Unfall auf der A4

41-Jähriger auf der Stelle tot

Marcel Hirscher: Comeback!

Die Sensation ist perfekt