Kommt Handyverbot an Schulen?

Forderung immer lauter

(26.02.2020) Kommt schon bald ein totales Handyverbot an unseren Schulen? Die Lehrergewerkschaft fordert jedenfalls scharfe Regeln in Sachen Smartphone. Die Schüler seien unkonzentriert und ständig würden Diskussionen ums Ausschalten und Weglegen der Geräte während des Unterrichts entstehen. Manche Schulen versuchen das Problem durch “handyfreie Zonen“ in den Griff zu bekommen, der Erfolg lässt aber offenbar zu wünschen übrig.

Immer mehr Lehrer fordern daher ein generelles Handyverbot. Sebastian Stark, Bundesobmann der Schülerunion, schüttelt den Kopf:
„Wir sind sehr verwundert über diese Forderung. In den letzten Jahren ist ja immer die Digitalisierung im Gespräch gewesen. Da ist ein Verbot ja der ganz falsche Weg. Wichtig wäre es, Smartphones sinnvoll in den Unterricht einzubauen.“

(mc)

Apple hebt Store-Gebühren auf

für einige Videodienste

Corona-Spucker in U-Haft

ging betrunken ins Spital

Rapidler verzichten auf Gehalt

freiwillig ein Drittel weniger

Osterfeuer-Verbot auch in Stmk

Keine zusätzlichen Einsätze

Familienmord in Dortmund

Vater tötet Frau und Kinder

Frettchen für Impfstoff-Tests

werden mit Covid-19 infiziert

Wiener Medikament gegen Corona

wird an Erkrankten getestet

Bäcker in der Krise

90% weniger in der Kasse