Kommt Handyverbot an Schulen?

Forderung immer lauter

(26.02.2020) Kommt schon bald ein totales Handyverbot an unseren Schulen? Die Lehrergewerkschaft fordert jedenfalls scharfe Regeln in Sachen Smartphone. Die Schüler seien unkonzentriert und ständig würden Diskussionen ums Ausschalten und Weglegen der Geräte während des Unterrichts entstehen. Manche Schulen versuchen das Problem durch “handyfreie Zonen“ in den Griff zu bekommen, der Erfolg lässt aber offenbar zu wünschen übrig.

Immer mehr Lehrer fordern daher ein generelles Handyverbot. Sebastian Stark, Bundesobmann der Schülerunion, schüttelt den Kopf:
„Wir sind sehr verwundert über diese Forderung. In den letzten Jahren ist ja immer die Digitalisierung im Gespräch gewesen. Da ist ein Verbot ja der ganz falsche Weg. Wichtig wäre es, Smartphones sinnvoll in den Unterricht einzubauen.“

(mc)

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss