Königspython im Gebüsch

Kuriosen Fund in Wien

(25.06.2023) Einen kuriosen Fund haben Polizisten am Freitag in Wien-Hernals in der Amundsenstraße gemacht: Die Beamten stießen in einem Gebüsch in einem Waldstück neben einem Parkplatz auf einen 1,5 Meter langen Königspython. Ein Polizist hob die bereits sichtlich geschwächte Würgeschlange daraufhin auf und sicherte sie. Daraufhin wurde der Python der Tierrettung übergeben. Es soll sich um ein vermutlich ausgesetztes Jungtier handeln, hieß es von der Polizei.

(apa/makl)

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025