Graz: Kopfschuss mit Gaspistole

(07.02.2014) Schon wieder ein Zwischenfall mit einer CO2-Pistole in Graz. Erst vor wenigen Tagen hat ein 16-Jähriger einem 13-Jährigen mit einer solchen Waffe ins Gesicht geschossen und den Burschen schwer verletzt. Ähnliche Szenen haben sich jetzt in einem Grazer Jugendclub abgespielt. Beim Hantieren mit einer Gaspistole gibt ein Jugendlicher einen Schuss ab und trifft einen 20-Jährigen genau an der Schläfe. Das Opfer wird sofort ins Krankenhaus gebracht.

Wolfgang Braunsar vom Landespolizeikommando Steiermark:

“Der Bursche hat Glück gehabt, er ist ambulant behandelt worden und hat das Krankenhaus schon wieder verlassen. Er spricht von einem Unfall, es hätte keinerlei Absicht gegeben. Nach dem mutmaßlichen Schützen wird aber noch gefahndet.“

Der Täter ist dennoch untergetaucht, die Polizei fahndet jetzt nach ihm um auch seine Version des Unfalls zu hören.

Große Wünsche von den Kleinen

Frieden, Essen und Wärme

Strafen für Ungeimpfte

Knapp 2 Millionen betroffen

Wort des Jahres: "Inflation"

Unwort "Energiekrise"

Terrorprozess in Wien

"Habe nicht nachgedacht"

Braut holt Polizei bei Hochzeit

Und trennt sich von Bräutigam

Arbeitslosigkeit sinkt!

Um 9 % gegenüber Vorjahr

Medizinische Sensation in NÖ!

Kater mit Endo-Exo-Prothesen

Mehr Gehalt für Politiker!

Um 5,3 % mehr im Monat