Krämpfe durch E-Zigaretten?

Pass auf!

(04.04.2019) Besteht ein Zusammenhang zwischen Krampfanfällen und dem Rauchen von E-Zigaretten? Das prüft jetzt die US-Gesundheitsbehörde FDA. Derzeit werden 35 Fälle aus den Jahren 2010 bis 2019 untersucht, in denen das Rauchen Anfälle ausgelöst haben soll. Davon seien vor allem junge Menschen betroffen gewesen.

Die FDA sagt, dass 35 Fälle zwar nicht nach viel klingt, aber dennoch eine beunruhigend hohe Zahl darstellt. Das Problem beim Erforschen? Die Berichte geben nicht genug Details her. Anfälle und Krämpfe sollen Nebenwirkungen von Nikotinvergiftungen sein. Wenn sich nun noch mehr Betroffene melden, könnten die Experten der Behörde der Sache auf den Grund gehen.

Öl-Embargo: Spritwucher?

Tanken wieder unleistbar?

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn