Kranfahrer stirbt in 40 Metern Höhe

(22.08.2018) Dramatischer Tod in Wien. Ein Kranführer ist tot in seiner Kabine in über 40 Metern Höhe gefunden worden. Nachdem sich der augenscheinlich besetzte Kran heute Früh nicht in Bewegung gesetzt hat, haben Kollegen Hilfe geholt. Der Mann dürfte bereits gestern gestorben sein, woran ist noch völlig unklar.

Die Helfer konnten nur noch seine Leiche bergen, was allerdings nicht so einfach war, erzählt Christian Feiler von der Wiener Berufsfeuerwehr:
“Wir haben versucht, die sicherste Variante zu wählen und den Mann mittels Teleskopmastbühne herunterzuholen. Das ist sich leider ganz knapp nicht ausgegangen. Dann wurde die Leiche händisch mit der Rettungswanne abgeseilt.“

STMK: 700 Roadrunner unterwegs

Viele Anzeigen nach Rennen!

Alsergrund statt Reumannplatz?

Minderjährige Räuber unterwegs

Vater tötet seine Kinder!

Baby und Mädchen tot im Feld!

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt