Krass: Trump will CNN loswerden

(10.11.2017) Nächster Eklat im Fall Trump vs. CNN! Der US-Präsident wittert die Chance, seinem Erzfeind eins auszuwischen. Die US-Regierung sträubt sich nämlich entschieden gegen den geplanten Kauf des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomanbieter AT&T. Die Regierung möchte der Fusion nur zustimmen, wenn CNN nicht mit übernommen wird. Die Vermutung: Donald Trump möchte CNN mit dieser Aktion kaltstellen.

Krass: Trump will CNN loswerden1

Noch ist unklar, wie es mit dem Medienriesen CNN weitergeht, sollte er bei der Fusion nicht übernommen werden und plötzlich alleine dastehen. Einen Untergang von CNN, vermutet Medienhistoriker Fritz Hausjell aber nicht:

"Grundsätzlich ist das ein sehr attraktiver Sender und es würden sich wohl andere Investoren finden, die den dann betreiben werden."

Sportjournalist stirbt bei WM

Argentinien gegen Niederlande

Polizei auf Christkindlmärkten

Gegen Diebstähle

Korruption im EU-Parlament?

Vizepräsidentin in Haft

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise