Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

(22.01.2020) Krasse Bilder aus Spanien! Derzeit wütet das Sturmtief „Gloria“ auf dem spanischen Festland und auf den Balearen. Starke Winde, eisigen Temperaturen und heftige Schneefälle sorgen für Chaos. In Cala Ratjada sind zum Beispiel heftige Wellen auf Gebäude und Straßen niedergegangen. Das Unwetterphänomen hat bereits vier Menschen das Leben gekostet. An die 200.000 Haushalte sind ohne Strom.

Der Ferienort Tossa de Mar an der Costa Brava am Festland ist von einer regelrechten Schauminvasion heimgesucht worden. Diese ist mit dem Wasser in einen Teil der Altstadt eingedrungen.

Auch der Verkehr ist durch das Unwetter stark beeinträchtigt gewesen. Der Flughafen von Alicante, der fünftgrößte des Landes, ist die letzten zwei Tage geschlossen geblieben.

(mt)

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö