Krebs: Ministerin erklärt Glatze

(24.02.2015) Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser geht bewundernswert offen mit ihrer Krebserkrankung um. Heute ist sie mit Glatze im Ministerrat erschienen. Kurz davor hat sie per Facebook verkündet, später noch zu einer Blutabnahme vor der nächsten Chemo am Freitag zu müssen.

Die SPÖ-Politikerin ist ja sehr rasch mit ihrer Krebsdiagnose an die Öffentlichkeit gegangen. So könne sie besser „Herr über die Diagnose“ sein und Gerüchten entgegenwirken. Außerdem würde ihr der Zuspruch, den sie etwa über Facebook bekommt, extrem viel Kraft geben, so Oberhauser.

Und auf Facebook begründet sie auch ihre Entscheidung und antwortet auf die Frage einer Userin:
Sabine Oberhauser: Ganz einfach (...) - ich hab von Anfang an die Szene aus Sex and the City im Kopf gehabt - wo Samantha sich auf einer Veranstaltung als Rednerin schwitzend und schimpfend die Perücke vom Kopf reißt - und viele Frauen aus dem Auditorium es ihr nachmachen. Meine Haare haben begonnen an Freitag auszufallen - deprimierend- grauslich - ausgeliefert. Mit dem "selber Hand anlegen" und sie abzurasieren hab ich wieder die Herrschaft über mein Aussehen gewonnen- und ich hab alle Frisuren dieser Welt schon gehabt - überschulterlangen afrolook - 18mm kurz - und jetzt ist es halt wieder eine neue Frisur :-))))

Auch von KRONEHIT gibt es für diese Stärke, Offenheit und Vorbildwirkung ganz, ganz viel Applaus!!

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?