Krems: Kamera auf öffentlichem WC

(02.06.2015) Riesenwirbel um eine vermeintliche Pissoir-Kamera in Krems. Weil die öffentliche Toilette im Stadtpark öfters von Vandalen zerstört worden ist, hat die Stadt zur Abschreckung eine Kamera installiert. Und zwar im Pissoir-Bereich. Inzwischen ist klar: Es handelt sich dabei nur um eine Attrappe. Trotzdem sind viele Kremser verärgert, weil sie sich beobachtet fühlen.

Auch Datenschützer Georg Markus Kainz ist entsetzt:
“Das ist eine Frechheit. Auch wenn es sich nur um eine Attrappe handelt. Es gibt einen Intimbereich des Menschen. Und der darf auch nicht auf Verdacht überwacht werden.“

Hermagor abgeriegelt!

Gesamter Bezirk dicht

Wr. Neustadt: Maßnahmen ab Mi

Sanktionen ab Samstag

Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

probleme für ghostwriter

jetzt werden sie bestraft

ÖVP fordert Kickls Rücktritt

wegen Corona Demos

George Floyd: Prozessbeginn

Mord 2. Grades

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert