Krems: Kamera auf öffentlichem WC

(02.06.2015) Riesenwirbel um eine vermeintliche Pissoir-Kamera in Krems. Weil die öffentliche Toilette im Stadtpark öfters von Vandalen zerstört worden ist, hat die Stadt zur Abschreckung eine Kamera installiert. Und zwar im Pissoir-Bereich. Inzwischen ist klar: Es handelt sich dabei nur um eine Attrappe. Trotzdem sind viele Kremser verärgert, weil sie sich beobachtet fühlen.

Auch Datenschützer Georg Markus Kainz ist entsetzt:
“Das ist eine Frechheit. Auch wenn es sich nur um eine Attrappe handelt. Es gibt einen Intimbereich des Menschen. Und der darf auch nicht auf Verdacht überwacht werden.“

3 Tage im Container im Meer

Mann überlebt!

Neue Sperrstunde im Westen

Lokale schließen um 22 Uhr

Lebende Kätzchen im Müll

einfach weggeworfen!

Niederländische Reisewarnung

für Wien und Innsbruck

Schweden: Warum so wenig Fälle?

Neuinfektionen sinken

Beim Klo-Gang gestolpert: Tot

Wasserleichenfund geklärt

Irre: Schulbusse rappelvoll

Trotz Corona-Krise

Vater erwürgt: Mordprozess

Horrortat in Enns