Krems: Kamera auf öffentlichem WC

(02.06.2015) Riesenwirbel um eine vermeintliche Pissoir-Kamera in Krems. Weil die öffentliche Toilette im Stadtpark öfters von Vandalen zerstört worden ist, hat die Stadt zur Abschreckung eine Kamera installiert. Und zwar im Pissoir-Bereich. Inzwischen ist klar: Es handelt sich dabei nur um eine Attrappe. Trotzdem sind viele Kremser verärgert, weil sie sich beobachtet fühlen.

Auch Datenschützer Georg Markus Kainz ist entsetzt:
“Das ist eine Frechheit. Auch wenn es sich nur um eine Attrappe handelt. Es gibt einen Intimbereich des Menschen. Und der darf auch nicht auf Verdacht überwacht werden.“

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu