Kriegsschiff versenkt?

UKR jubelt, RUS bedeckt

(01.02.2024) Scheinbar hat die Ukraine in ihrem Abwehrkampf gegen die russische Marine einen weiteren Erfolg im Schwarzen Meer erzielt. Das Raketenschiff "Iwanowez" sei durch mehrere Seedrohnen versenkt worden, teilte der ukrainische Militärgeheimdienst am Donnerstag mit. Der Angriff sei an der Westküste der seit 2014 von Russland annektierten Halbinsel Krim erfolgt. Von russischer Seite gab es bisher keine Bestätigung für diesen Vorfall.

Als Beleg zeigte Kiew ein Video, in dem nacheinander mehrere mit Sprengstoff beladene Seedrohnen auf das russische Kriegsschiff zusteuern und explodieren. Das Schiff habe Schlagseite bekommen und sei letztendlich gesunken. Seit dem Angriff Russlands vor fast zwei Jahren versenkte und beschädigte das ukrainische Militär mehrfach russische Kriegsschiffe mit Raketen und Seedrohnen. Die russische Schwarzmeerflotte konnte damit weitgehend aus dem Westteil des Schwarzen Meeres verdrängt werden.

Laut Angaben aus Kiew schlug unterdessen eine russische Rakete in einem Krankenhaus in der Region Charkiw im Nordosten des Landes ein. Vier Menschen seien leicht verletzt und 38 evakuiert worden, teilte der Gouverneur der Region, Oleh Synehubow, auf Telegram mit. Die Fassade, die Fenster und das Dach des Krankenhauses seien beschädigt worden.

Auch Drohnen auf Russland

Russland meldete seinerseits knapp ein Dutzend ukrainischer Drohnenangriffe im Grenzgebiet. Acht Drohnen seien über der Region Belgorod von der russischen Flugabwehr abgeschossen worden, zwei in Woronesch und eine in Kursk, berichtete das Verteidigungsministerium in Moskau. Über mögliche Opfer und Schäden war zunächst nichts bekannt. Ob wirklich alle Geschosse im Anflug abgewehrt werden konnten, war zunächst nicht unabhängig überprüfbar. Die russische Seite, die seit mittlerweile knapp zwei Jahren einen Angriffskrieg gegen das Nachbarland führt, meldet im Fall ukrainischer Drohnenattacken oft nur vermeintliche Erfolge der eigenen Luftverteidigung.

(fd/apa)

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende

Wien: Mädchen (12) vergewaltigt

Täter zwischen 13 und 18

Wirbel um Alec Baldwin

Unschuld wird angezweifelt

Mädchen (3) überfahren!

Tödlicher Autounfall!

SGB: Schule in Quarantäne

Virenausbruch in Volksschule

Lawine tötet 21-Jährigen

Drama im Urlaubsparadies

Raser verlieren ihr Auto

Ab 1.März 2024

Katze zu Tode gequält!

Tier gehörte der Freundin