Krokodil- statt Schweinfleisch

Thailand greift zur Alternative

(14.01.2022) In Thailand essen immer mehr Menschen Fleisch von Krokodilen statt Schweinefleisch. Der Grund: Das Fleisch von Schweinen wird immer teurer. Laut dem Besitzer einer Krokodilfarm in der zentralthailändischen Provinz Nakhon Pathom soll das Fleisch der Reptilien nicht nur billiger und schmackhafter sein, sondern auch fast fettfrei und extrem proteinreich.

Für ein Kilogramm Schweinefleisch zahlt man derzeit rund 200 Baht (umgerechnet rund 5 Euro). Fleisch von Krokodilen kostet hingegen nur die Hälfte, also circa 105 Baht. Bislang haben sich Krokodilfarmen eher auf den Export konzentriert, nun beliefern sie aber auch immer öfters die heimischen Märkte.

Der Geschmack

Das Fleisch soll geschmacklich einem Flügeltier ähneln. Feinschmecker behaupten, dass das beste Stück der obere Teil des Schwanzes sei. „Fleisch von anderen Körperteilen kann jedoch auch auf vielfältige Weise verwendet werden, beispielsweise in Grillgerichten mit Nudeln oder im Wok“, meint Krokodilfarmbesitzer Wichai Rungtaweechai.

(vs)

Drohte allen Ungeimpften!

Mann Verhaftet

Ältester Gorilla tot

Stolze 61 Jahre alt

Das gab es noch nie!

Prüfungsausfall für Camper

Schneewittchen und 0 Zwerge

Disney bekommt Ärger

Wiener rettet Britin

Seltene Übereinstimmung

Lockdown-Aus: Kommt noch mehr?

Ruf nach mehr Lockerungen

Entführer aufgespürt?

Neues beim Fall Maddie

Amokläufer von Heidelberg

Waffen aus Österreich