Küchenschwamm: Gefährliche Bakterien

(24.07.2017) Küchenschwämme sind richtige Bakterienschleudern! Das zeigen jetzt Forscher der deutschen Hochschule Furtwangen. Getestet wurden herkömmliche gebrauchte Schwämme, die in den meisten Küchen zum Reinigen von Geschirr oder Putzen der Arbeitsflächen verwendet werden. Das Ergebnis ist besorgniserregend: Unglaubliche 362 verschiedene Arten von Bakterien wurden in den Schwämmen gefunden. Viele davon sind vor allem für immungeschwächte und alte Menschen gefährlich.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Es kann im schlimmsten Fall sogar so weit kommen, dass in den Schwämmen sogenannte E.coli Bakterien gefunden werden. Das sind solche Bakterien, die üblicherweise eher in Fäkalien zu finden sind. Wie die natürlich in die Küche und in die Schwämme kommen, das will man sich nicht vorstellen. Also bitte hier wirklich aufpassen."

Wichtig ist, dass du die Schwämme regelmäßig austauschst - denn auch das Reinigen in der Mikrowelle und das Auswaschen nützen wenig.

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag