Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

(11.05.2021) Wir dachten schon diese irre Challenge ist endlich vorbei? Leider nein. Zwei Mädchen stehen im Verdacht, Kühe auf einer Weide im Allgäu absichtlich aufgeschreckt und vor einen fahrenden Zug gescheucht zu haben. Wie die Polizei heute mitteilte, wurde ein Tier von einem Regionalzug erfasst und getötet. Angaben einer Zeugin deuteten auf einen Zusammenhang mit der sogenannten Kulikitaka-Challenge hin.

In Kurzvideos unter diesem Titel erschrecken Menschen mit wilden Bewegungen Tiere zu den Klängen eines Merengue-Titels. Nach dem Unfall im Allgäu warnte die Polizei davor, dies nachzuahmen. Im vergangenen Jahr hatte das soziale Netzwerk TikTok viele "Kulikitaka"-Videos gelöscht, nachdem Landwirte gewarnt hatten, Kühe zu erschrecken sei für Tiere und Menschen lebensgefährlich.

(fd/apa)

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott

Endlich zurück zur Normalität?

ab 1. Juli kommen diese Lockerungen

Hitze: Kein Gassi am Tag

Asphalt wird zu Backblech