Kurz vor Aufprall

Skiwanderer rettet sich selbst

(12.04.2021) Krass! Letzten Sonntag begab sich ein Skitourengeher auf dem Hochkönig auf die falsche Route. Er befand sich plötzlich auf dem fast 2700 Meter hohen Kleinen Bratschenkopf. Es handelt sich dabei um einen sehr steilen und felsigen Abschnitt. Auf der Suche nach der richtigen Route, rutschte er plötzlich ab und fiel 50 Meter in die Tiefe.

Rettung in letzter Sekunde

Wie durch ein Wunder, konnte er während des Falles noch die rettende Lösung finden. Er löste seinen Airbag, der eigentlich bei Lawinenverschüttung helfen soll, in letzter Sekunde aus und konnte somit den Aufprall abfangen.

Tatsächlich legte er sich "lediglich Abschürfungen, Prellungen und eine offene Wunde am Knie" zu, wie eine Polizeisprecherin bekannt gegeben hat.

(DP)

Kind in Hundebox: Prozess

Mutter vor Gericht

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern