Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

(31.05.2020) Brennende Autos, Explosionen, Widerstand - Diese Bilder gehen seit Tagen durch die Medien. Die Proteste in den USA, ausgelöst durch den Tod des Afroamerikaners George Floyd, nehmen kein Ende. Es herrscht Ausnahmezustand nachdem der 46-Jährige am Montag von einem Polizisten getötet wurde. Im US-Bundesstaat Minnesota, wo sich der Vorfall ereignete, sind die Krawalle besonders schlimm.

Videos zeigen das Ausmaß der Proteste.

Bereits in 25 US-Städten sind Ausgangssperren verhängt worden, trotzdem gehen die Menschen auf die Straße. Shops werden geplündert, Polizisten werden attackiert, Autos brennen.

US-Präsident Donald Trump hat jetzt mit der "unbegrenzten Macht" des Militärs gedroht.

Auf Social Media kursiert gerade dieses Video, das zeigt, wie die Polizei in den USA mit unverhältnismäßiger Gewalt gegen die Demonstranten vorgeht:

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten

Leopard ist ausgebrochen

Aus China Safaripark

Indien: Corona-Tote im Ganges

bis zu 40 Leichen

Urologe muss zahlen

50.000€ für das Opfer

USA impft Kinder

mit Pfizer