LASK: "Lückenlose Aufklärung"

Zwangsabstieg möglich

(15.05.2020) Die Causa LASK wird lückenlos aufgeklärt. Das hat Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer nach dem Auftauchen des geheimen Trainingsvideos angekündigt. Auf den Aufnahmen sind die LASK-Spieler beim Mannschaftstraining zu sehen. Das ist aber wegen der Corona-Krise eigentlich streng verboten.

Ebenbauer sagt im Interview mit Sky Sport Austria:
„Wir haben Anzeige gestellt, um eben eine lückenlose Aufklärung des Falls zu gewährleisten. Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, werden auch entsprechende Sanktionen gesetzt.“

Die möglichen Sanktionen reichen von Geldstrafen über Punkteabzug bis hin zum Zwangsabstieg und Verbandsausschluss, so Ebenbauer.

(mc)

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss