Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

(29.05.2020) Das war's jetzt for real! 15 Stunden lang haben die Verhandlungen über einen neuen Kollektivvertrag zwischen Gewerkschaft und der Konzern-Mutter Ryanair angedauert. Beteiligt waren Laudamotion, der Betriebsrat, die Gewerkschaft vida und die Wirtschaftskammer.

Angeblich habe Laudamotion das Angebot nach besseren Löhnen stark nachgebessert - und zwar von 14.000 auf 19.200 Euro brutto pro Jahr für Flugbegleiter. Trotzdem habe die Gewerkschaft dieses Angebot abgelehnt.

Was bedeutet das?

An der Basis Wien verlieren 500 Mitarbeiter ihre Jobs. 300 wurden bereits beim AMS angemeldet. Von Laudamotion selbst gibt es noch kein Statement.

(ts)

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter