Laufvogel brutal verprügelt

Jugendliche drangen in Zoo ein

(10.08.2020) Empörender Vorfall in Deutschland! Mehrere Jugendliche sollen in der Nacht auf Sonntag in den Zoo in Oppenheim eingedrungen sein und einen Laufvogel verprügelt haben. Das berichtete die Polizei.

In der Nacht auf Sonntag ging in Oppenheim ein Notruf ein. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie bislang unbekannte Jugendliche in den frühen Morgenstunden auf mehrere Koppeln des Oppenheimer Tiergartens geklettert waren. Sie sollen zunächst versucht haben, einige Pferde aufzuscheuchen und hatte sich anschließend dem zutraulichen Emu "Felix" genähert.

Die Jugendlichen sollen das Tier daraufhin wiederholt mit einem Rechen geschlagen haben. Anschließend sind sie wieder verschwunden. Die Polizei sucht jetzt nach den Jugendlichen wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und Hausfriedensbruch.

(ap)

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer