Lawine im Salzburger Pongau

Eiskletterer gefunden

(19.01.2024) Bei einem Eisfall im Anlauftal in Bad Gastein (Pongau) ist am Freitagvormittag eine Lawine abgegangen. Weil zunächst nicht klar war, ob Eiskletterer, die in dem Gebiet unterwegs waren, verschüttet wurden, alarmierten zwei Zeugen die Einsatzkräfte. Zehn Bergretter und fünf Hundeführer waren innerhalb kürzester Zeit an Ort und Stelle und suchten den Lawinenkegel ab. Es stelle sich aber heraus, dass keine Personen erfasst wurden.

Die Besatzungen eines Rettungs- und eines Polizeihubschraubers konnten zwei Eiskletterer unversehrt entdecken, die sich noch im Aufstieg bzw. im Waldgelände unterhalb des Falls befanden. Nach gut eineinhalb Stunden konnte der Einsatz wieder beendet werden. Die meisten Eisfälle in dem Gebiet liegen in einem Lawineneinzugsgebiet, laut Bergrettung sei darum unbedingt immer auf die herrschende Lawinengefahr zu achten.

(mt/apa)

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat