Lawinenabgang in Tirol

Suchaktion in vollem Gange

(18.03.2022) Im Skigebiet im Tiroler Ort Fiss (Bezirk Landeck) ist Freitagnachmittag nach einem Lawinenabgang auf eine Piste eine groß angelegte Suchaktion gestartet worden. Nach ersten Informationen der Polizei war unklar, ob Personen verschüttet wurden. Die Lawine sei 200 Meter breit und etwa 300 Meter lang, hieß es. Es würden sich derzeit "eine große Zahl an Einsatz- und Rettungskräften sowie mehrere Hubschrauber" an Ort und Stelle befinden. Der Lawinenkegel werde noch sondiert.

(apa/makl)

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört

Wo ist Silina (13)?

Wiener Mädchen vermisst!

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea