Lebensgefährliche Attacke

Zwei Männer niedergestochen

(08.05.2024) In Wien hat sich in der Nacht auf heute eine blutige Messerattacke ereignet. Ein Streit zwischen drei Männern in einer Wohnung soll komplett außer Kontrolle geraten sein. Die Attacke:

Die Attacke

Ein 30-jähriger Nigerianer soll in einer betreuten Einrichtung in Wien-Meidling gegen 23 Uhr vollkommen ausgerastet sein. Laut Polizei stürmte er aus der Wohnung eines 24-Jährigen und kehrte mit bösen Absichten zurück. Mit einem Küchenmesser stach er auf den Mann sowie einen 26-jährigen Bekannten ein. Für eines der beiden Opfer bestand aufgrund der schweren Schnitt- und Stichverletzungen Lebensgefahr. Der 24-Jährige erlitt Schnittverletzungen an Hand und Oberkörper, der 26-Jährige wurde am Oberkörper verletzt.

Vorläufige Festnahme

Beim Eintreffen der Polizei wurde der Tatverdächtige bereits von mehreren Nachbarn festgehalten. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Berufsrettung Wien versorgte beide Opfer notfallmedizinisch und brachte sie ins Krankenhaus. Der Festgenommene befindet sich in polizeilichem Gewahrsam. Der Mann soll unter psychischen Problemen leiden. Ein Motiv für die Bluttat gab es zunächst nicht, da die Beteiligten noch nicht befragt werden konnten.

(VH)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe