Lebenslauf: Darf man schwindeln?

(10.04.2017) Mal ehrlich, hast nicht auch du in deinem Lebenslauf stellenweise etwas dick aufgetragen? In den USA haben Schüler ja aufgedeckt, dass die Direktorin sich mit einem falschen Master-Abschluss und Doktortitel in ihrem Lebenslauf gerühmt hat. Die Schulleiterin ist daraufhin zurückgetreten.

Sicher ein Extrembeispiel, mit falschen Titeln sollte sich niemand schmücken. Doch auch in Österreich nehmen es viele Jobbewerber in ihrem Lebenslauf mit der Wahrheit nicht immer ganz so genau, sagt Werner Hammerl von bewerbungsberatung.at:
“Viele behaupten, dass sie sich mit gewissen Bereichen selbst beschäftigt haben, denn das lässt sich schwer nachprüfen. Mit Titeln, Abschlüssen oder besuchten Kursen und Seminaren sollte man aber aufpassen, denn hier kann in einem Bewerbungsgespräch natürlich ein Nachweis verlangt werden. Man sollte generell natürlich schon ehrlich sein, aber sehr viele verschönern ihren Lebenslauf.“

Kaleen on her way

68. ESC kann kommen!

Mädchen (14) vergewaltigt!

Täter fasst 4 Jahre Haft aus

41 Stunden Woche?

Diskussion geht weiter

Barcelona verbietet Selfies

Handys weg von der Rolltreppe

Warnung vor Influencer-Drinks

Gefährliche Koffeinbomben

Bis 2050 Klimaneutral?

Chancenlos mit heutigen E-Cars

"Geiseln sterben weg"

Proteste in Tel Aviv

Bub (5) stürzt aus Fenster

Tirol: 3-Meter Absturz