Supermarkt: Immer noch Ösi-Aufschlag

(21.08.2014) Im Supermarkt gibt es immer noch den seltsamen Österreich-Aufschlag. Die Arbeiterkammer hat Preise in Wien und Berlin verglichen. Das Ergebnis: Wir Österreicher zahlen für dieselben Lebensmittel um rund 20 Prozent mehr als unsere deutschen Nachbarn. Eier sind bei uns sogar doppelt so teuer. In heimischen Supermärkten kostet ein Ei rund 20 Cent. In Deutschland rund 10 Cent. Wo genau diese Preisunterschiede herkommen, ist unklar.

Gabriele Zgubic von der Arbeiterkammer Wien:
“Wir vermuten, dass es in der unterschiedlichen Wettbewerbssituation liegt. In Deutschland herrscht ein stärkerer Wettbewerb, es gibt mehrere Lebensmittelhändler. Während es in Österreich eigentlich nur drei Anbieter gibt, die im Wesentlichen fast den ganzen Markt dominieren. Hier ist es natürlich auch leichter, höhere Preise durchzusetzen.“

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion