Leblos in Waschmaschine

Frankreich: Dreijährige tot

(13.01.2023) Ein dreijähriges Mädchen ist in Paris leblos in der Waschmaschine seiner Eltern gefunden worden. Die Pariser Staatsanwaltschaft teilte am Freitag mit, dass nach dem Fund am Vorabend Ermittlungen zum Tod des Kleinkindes liefen.

Die Zeitung "Le Parisien" berichtete, dass der Vater des Mädchen und einer ihrer vier älteren Geschwister die Kleine am späten Abend in der Waschmaschine fanden. Die Tür sei dem Vater zufolge geschlossen gewesen, die Maschine sei aber nicht gelaufen. Rettungskräfte nahmen das Kind demnach in kritischem Zustand entgegen und stellten etwa eine Stunde später seinen Tod fest. Nach ersten Erkenntnissen könnte das Mädchen erstickt sein.

Die Eltern der Dreijährigen hatten dem Bericht zufolge mit einem ihrer fünf Kinder zu Abend gegessen. Nach dem Essen seien sie besorgt gewesen, weil das Mädchen, die Kleinste, nicht da war. Die anderen Kinder seien zwischen sieben und 18 Jahre alt. Die Familie startete daraufhin in ihrer Wohnung im 20. Pariser Arrondissement und in der Umgebung mit Hilfe der Nachbarn eine Suchaktion.

(apa/makl)

64 Fake-Scheine im Umlauf

Entdeckung bei Festnahme

Großeinsatz in Graz!

Sprengstoff und Attentäter?

Baby stirbt Hitzetod

Vater vergisst Kind im Auto!

Urlaub fällt ins Wasser

Flugzeug "löscht" Hotel

Baby getötet: Mama vor Gericht

Drama in der Steiermark

Trump-Prozess

Wie geht's jetzt weiter?

Großbrand in Rohrbach!

1 Toter und 14 gerettet!

Drohnen vs. Möwen

Rom kämpft gegen Aggro-Vögel