Lehrlinge zielen auf Kollegen

mit Druckluftpistole

(12.12.2019) Heftiger Vorfall in der Steiermark: Lehrlinge haben mit einer Druckluftpistole auf einen Kollegen gezielt und ihn dabei schwer verletzt. Die Auszubildenden aus der Steiermark und Salzburg haben im obersteirischen Eisenerz gerade mit der Druckluftpistole, die als Reinigungsgerät dient, hantiert und diese einem 15-jährigen Kärntner am Gesäß angesetzt.

Durch den hoch konzentrierten Luftstrahl ist die Hose des 15-Jährigen zerrissen, der Strahl ist in den Körper gelangt und hat den Burschen schwer verletzt. Der Lehrling aus Villach ist im LKH Leoben notoperiert worden. Die genaue Unfallursache ist noch Teil der Ermittlungen.

(mt/12.12.19)

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet

Konzerte der Zukunft

Könnten sie so ausehen?

Handgranate in Badesee

Kind macht gefährlichen Fund

"Her mit Après-Ski-Regeln!"

Bloß kein Ischgl 2.0

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld