Leiche am Grundlsee!

Mann aus Wien identifiziert!

(20.03.2024) Es ist nicht der Mörder aus Stiwoll! Bei der Leiche, die Anfang März in der Nähe des Grundlsees (Bezirk Liezen) entdeckt worden war, handelt es sich um einen Wiener. Das ergab eine DNA-Untersuchung, so die Landespolizeidirektion Steiermark heute in einer Aussendung. Er war seit 2021 abgängig und 52 Jahre alt, als er verschwand.

Kein Fremdverschulden

Es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden. Damit sind auch Spekulationen, es könnte der mutmaßliche Mörder aus Stiwoll, Friedrich F., gewesen sein, vom Tisch. Am 4. März hatte ein Förster oberhalb eines Wanderwegs am Südufer des Grundlsees eine vollständig skelettierte Leiche gefunden. Daneben lag eine Langwaffe.

(fd/apa)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?