Leiche in Kanalschacht

Horror-Fund!

(12.03.2023) Eine kopfüber in einem Kanalschacht steckende Leiche hat ein Passant Sonntagfrüh an einer Landstraße bei Köln entdeckt. Ein Notarzt habe nur noch den Tod des Unbekannten feststellen können, sagte ein Polizeisprecher. Die näheren Umstände der Tat seien noch unklar.

Die an einer Landstraße in Niederkassel-Lülsdorf entdeckte Leiche sei mit Split bedeckt gewesen. In der Nähe sei eine Scheibtruhe entdeckt worden, mit der der Split möglicherweise zu dem Schacht gefahren worden sei. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein.

Mittlerweile wird gemeldet, dass die Polizei einen Verdächtigen festgenommen hat. Es soll sich um einen 40-jährigen Deutschen handeln, der Tote war demnach ein 46-jähriger Spanier. Über die Hintergründe der Tat ist noch nichts bekannt.

(FJ/APA)

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz