Leiche in Obdachlosenheim

Tot war kein Fremdverschulden

(13.07.2023) Nach dem Fund einer Frauenleiche in einer Obdachlosenunterkunft in Wien-Simmering hat die Polizei am Donnerstag bekanntgegeben, dass kein Fremdverschulden vorliegt. Laut Obduktionsbericht starb die 28-Jährige an einer Überdosis Rauschgift. "Der Lebensgefährte wurde bereits aus der Haft entlassen", berichtete die Landespolizeidirektion Wien. Er war nach dem Fund der Leiche in der Nacht auf Dienstag vorläufig festgenommen worden.

(apa/makl)

Brand: Kind springt aus Fenster

Graz: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!