Leichenteile-Suche in Graz

(26.05.2014) Nach dem Mafia-Mord in Graz laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren. Zwei Bankangestellte stehen ja unter Verdacht einen 54-jährigen Geschäftsmann erdrosselt und die Leiche zerstückelt und einbetoniert zu haben. Die Suche nach den einzelnen Leichenteilen soll erst erfolgen. Mutmaßliches Mordmotiv: Die Täter sollen Geld vom Konto des Mannes abgezweigt haben. Als sie der 54-Jährige deswegen zur Rede stellt, sollen sie den Mord geplant haben. Selbst Experten sind aber über die Brutalität der Täter entsetzt.

Kriminalpsychologe Christian Lüdke:
“Es geht hier nicht nur ums Verwischen von Spuren. Wenn man einen Menschen zerstückelt und einbetoniert, möchte man diesen Menschen schlichtweg völlig auslöschen. Einfach seine Identität zerstören. Enorm brutal – wir können hier also wirklich von einer schweren psychischen Erkrankung ausgehen.“

Katze aus 10. Stock geworfen

Unfassbare Szenen in Tirol

Billie Eilish: Ein Phänomen

Fünffacher Sieg

Keine Ein- und Zwei Cent mehr?

EU möchte diese abschaffen

1-2-3-Karte: Klappt das?

Öffi-Projekt wird angepackt

"Speck-Pflaster" für Entzug!

Hilfe für Veganer

Streit um Theatergutschein

Abgelaufen!

Enns: 17-jähriger Feuerteufel

Unheimliche Brandserie geklärt

Linz: Mordversuch an Ehefrau

Angriff mit Brotmesser