Lenker will Auto verschrotten!

Nach Fahrerflucht

(08.10.2021) Nach dem Verkehrsunfall in Gmünd, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt worden ist, hat man jetzt den Verursacher finden können. Der 23-jährige Mann hat laut Polizei versucht, den Unfallwagen verschrotten zu lassen.

Vor einem Monat ist es zu dem schweren Unfall gekommen - ein PKW ist mit einem Motorradfahrer zusammengestoßen, dieser muss danach ins Krankenhaus. Nun hat die Polizei den Mann ermitteln können - das Auto des Verursachers ist eine Woche später in Alt-Nagelberg (Bezirk Gmünd) sichergestellt worden. Deshalb hat man einen 23-jährigen österreichischen Staatsbürger ermitteln können, der das Auto, welches nicht zum Verkehr zugelassen ist und gestohlene, tschechische Nummerntafeln hat, ermitteln können.

In einer Aussendung der Landespolizeidirektion Niederösterreich wird berichtet, dass der Mann keinen aufrechten Wohnsitz in Österreich und auch keinen gültigen Führerschein hat. Am 21. September ist er festgenommen worden und anschließend in die JVA Krems überstellt worden.

(PASO)

Deo als Droge: Explosion

Frau wollte Rauschzustand

Kickl will Neuwahlen

Auch SPÖ bereit

Deutschland: Lockdown

Für Ungeimpfte

Corona: Erfreulicher Trend?

Fallzahlen halbiert

Neuer Kanzler/neue Minister!

Alle Infos hier!

Erster Omikron-Fall in Wien

neun Verdachtsfälle

Impf-Betrug

Impfung in Silikon-Arm!

Auch Blümel geht!

Nächster Paukenschlag