Lewis Capaldi nimmt Auszeit

Nach Glastonbury-Auftritt

(28.06.2023) Der schottische Sänger Lewis Capaldi hat nach einem Auftritt beim Glastonbury-Festival in England wegen seines Tourette-Leidens alle Auftritte auf absehbare Zeit abgesagt. Bei dem Festival am Samstag hatte dem 26-Jährigen während seines Lieds "Someone You Loved" vor Zehntausenden Festivalbesuchern teilweise die Stimme versagt. Er bat daraufhin das Publikum, so laut wie möglich mitzusingen.

Capaldi bedankte sich am Dienstag in einer Mitteilung auf seinen Social-Media-Auftritten für die Unterstützung. "Das bedeutet mir die Welt", schrieb er. Er fügte hinzu: "Es tut mir sehr leid, euch mitzuteilen, dass ich eine Tournee-Auszeit für die absehbare Zukunft nehme." Er müsse noch immer lernen, mit seiner Tourette-Erkrankung umzugehen und brauche noch mehr Zeit, um seine mentale und körperliche Gesundheit wieder in Ordnung zu bringen. Zuvor hatte er bereits alle Auftritte im Juni mit Ausnahme des Konzerts in Glastonbury abgesagt.

Capaldi hatte seine Tourette-Erkrankung im vergangenen September öffentlich gemacht. Die neurologische Erkrankung führt zu Ticks, bei denen Menschen ungewollt Bewegungen ausführen und teils Laute oder Worte von sich geben. Eine Therapie gibt es bisher nicht, die Auswirkungen können aber mithilfe von Spezialisten verringert werden. Anders als in der Öffentlichkeit wahrgenommen hat nur ein kleiner Teil der Betroffenen den Drang, Schimpfwörter zu sagen.

(apa/makl)

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft