Lieferverzögerung bei Selbsttests

Apotheken warten auf Lieferung

(05.03.2021) Bei den kostenlosen Corona-Selbstests aus Apotheken für daheim kommt es aktuell zu Problemen bei den Nachlieferungen. Der Grund sind logistische Verzögerungen auf dem Weltmarkt und langwierige Zollabfertigungen, berichtete die Apothekerkammer am Freitag. Größere Kontingente werden erst im Lauf der kommenden Woche eintreffen. Nur mehr wenige Apotheken verfügten am Freitag noch über die sogenannten Wohnzimmertests zur Gratis-Abgabe. Die Aktion war am Montag gestartet worden.

"Apothekerinnen und Apotheker warten ebenso wie die Bevölkerung. Wir hoffen, dass sich die Situation im Laufe der Woche entspannt, damit die überaus erfolgreiche Gratis-Verteilung der Tests ohne Probleme weiterlaufen kann", teilte das Präsidium der Apothekerkammer in einer Aussendung mit. Drei Millionen Einzeltests seien diese Woche an die Apotheken in Österreich ausgeliefert worden. Bereits am Donnerstagnachmittag hatte es geheißen, die Wohnzimmertests seien in drei Viertel aller 1.400 Apotheken im Land vergriffen.

(APA/AK)

Hotels planen Mai-Öffnung

Kurzurlaub zu Pfingsten?

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag