Linz: Feuerteufel gefasst

Brandstifter erst 15 Jahre alt

(14.02.2020) In Linz hat die Polizei einen mutmaßlichen Feuerteufel gefasst. Es handelt sich um einen erst 15-jährigen Burschen. Der Teenager soll in den letzten Tagen in der Stadt gleich mehrere Müllcontainer und auch einen Geräteschuppen angezündet haben. Zuletzt ist er allerdings von Zeugen beobachtet worden, so hat man ihn ausforschen können.

Philipp Zimmermann von der Oberösterreich Krone:
“Der Bursche hat kein Motiv nennen können. Er führt die Brandstiftungen allerdings auf seinen Alkoholkonsum zurück. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 5.000 Euro.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads