Linz: Feuerteufel gefasst

Brandstifter erst 15 Jahre alt

(14.02.2020) In Linz hat die Polizei einen mutmaßlichen Feuerteufel gefasst. Es handelt sich um einen erst 15-jährigen Burschen. Der Teenager soll in den letzten Tagen in der Stadt gleich mehrere Müllcontainer und auch einen Geräteschuppen angezündet haben. Zuletzt ist er allerdings von Zeugen beobachtet worden, so hat man ihn ausforschen können.

Philipp Zimmermann von der Oberösterreich Krone:
“Der Bursche hat kein Motiv nennen können. Er führt die Brandstiftungen allerdings auf seinen Alkoholkonsum zurück. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 5.000 Euro.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Bub aus Fenster gestürzt

lebensgefährlich verletzt

Corona-Impfung: Tests ab April

Kein Einsatz vor 2021

Nein zu Krapfen-Emoji

Ströck Initiative abgelehnt

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben

Schiedsrichter-Kritik vor Kamera

Kuriose Szene im Bundesliga-Spiel

Fonduegabel-Angriff: Irre Wende

Dreist: Täter zeigt Opfer an