Linzer schießt Sohn in Fuß

Bei Reinigung von Waffe

(19.01.2022) Ein 59-jähriger Linzer hat Dienstagabend seine Waffe im Zimmer seines Sohnes gereinigt, als sich dabei ein Schuss löste und den 14-Jährigen in einen Fuß traf. Er wurde im Krankenhaus versorgt und dann wieder nach Hause geschickt. Der 59-Jährige besaß legal zwei Faustfeuerwaffen. Er hatte das Magazin nicht angesteckt, als er die Waffe putzte, es dürfte aber noch eine Patrone im Laderaum gewesen sein, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Mittwoch.

Die Beamten stellten die Waffe samt Munition und abgefeuerter Hülse sowie Geschoss sicher und sprachen ein vorläufiges Waffenverbot aus. Auch die Waffenbesitzkarte und die zweite Waffe des Mannes wurden sichergestellt.

(APA/CD)

Wirbel um Kopftuch-Urteil

"Dann müssten auch Kreuze weg"

Signa-Passiva bei 5 Mrd. Euro

Plus: Schulden bei Kurz

COP28: Austria-Dubai

VDB & CO. am Klimagipfel

Vergewaltiger erhängt

5 Jugendliche als Mörder

Das Reiten der Corona Welle

30.000 Leute im Krankenstand

Evan Ellingson (35)

Todesursache bestätigt

Alkolenker crasht Polizeiauto

Schwerer Unfall in Wien

500 Millionen für die Kinder

Bund will Zukunftsfonds