Listenhundeverbot in Klagenfurt?

(11.10.2018) Verbietet Klagenfurt tatsächlich Listenhunde? Nachdem Wien ja eine generelle Maulkorbpflicht für Pitbull, Rottweiler und Co. verhängt, könnte die Kärntner Landeshauptstadt noch einen Schritt weitergehen. Wie die “Krone“ berichtet, soll Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz nämlich über ein generelles Listenhunde-Verbot nachdenken.

Die Züchter in Kärnten sind entsetzt. Andreas Franz von der Rottweiler-Zucht “Deo Volente“:
“Man darf nicht die ganze Rasse verurteilen. Es hat noch nie einen Vorfall mit einem meiner Hunde gegeben. Ich suche aber auch sehr gut aus, wem ich einen Hund verkaufe. Und man darf nicht vergessen, dass nicht der Hund das Problem ist. Sondern immer der Besitzer.“

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021