LKW kracht in Wohnhaus

24 Rinder entkommen

(11.03.2019) Ein schrecklicher Unfall ist heute in der Nähe von Litschau im Waldviertel passiert.

Ein Tiertransporter ist in den frühen Morgenstunden in ein Wohnhaus gekracht. Mit der Führerkabine voraus ist der LKW im Wohnzimmer des Hauses steckengeblieben. Der Fahrer war in der Kabine eingeklemmt und konnte nach einer erfolgreichen Rettungsaktion von der Feuerwehr befreit und anschließend ins Spital gebracht werden.

Die im LKW transportierten Tiere ergreifen daraufhin die Flucht. 24 Rinder und Stiere sind nach dem Crash entkommen. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz und sucht derzeit alle angrenzenden Wälder nach den Rindern ab. Zwei Tiere sind bei dem Unfall ums Leben gekommen, Bewohner des Hauses sind aber zum Glück unverletzt geblieben.

Das Wohnhaus ist schwer beschädigt, laut Polizei sogar einsturzgefährdet und muss daher gepölzt werden. Außerdem wurde der davor parkende PKW durch den Unfall völlig zerstört. Ein geplatzter Reifen beim LKW wird als mögliche Unfallursache vermutet.

Kogler: Keine Neuwahlen

Gegen Spekulationen über Ampel

Schule: Zoff um CoV-Regeln

Zeit für Lösungen drängt

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter