Lockdown f. Ungeimpfte: Zu spät

"So kommen wir nicht mehr raus"

(11.11.2021) "Für einen Lockdown für Ungeimpfte ist es zu spät!" Das sagt jetzt Gerald Bachinger von der Österreichischen Patientenanwaltschaft. Die Lage auf den Intensivstationen spitzt sich immer mehr zu, besonders in Oberösterreich und Salzburg ist die Situation hochdramatisch. Doch die Landeshauptleute haben sich bis jetzt eisern gegen Lockdowns für Ungeimpfte gewehrt.

Und jetzt ist es dafür schlichtweg zu spät, sagt Bachinger:
"Wenn wir uns die Simulationsrechnungen ansehen, dann wird uns ein differenzierender Lockdown nicht mehr aus dieser schwierigen Lage herausführen. Man kann jetzt nur noch regional die gesamte Bevölkerung in den Lockdown schicken und parallel die Impfquote massiv noch oben schrauben."

(mc)

Schlepper schießt auf Soldaten

Tatverdächtiger flüchtig

Polizeischüsse in Salzburg

Brand und Messerangriff

"Overkill": Mordprozess in Graz

15x auf Ehefrau eingestochen

Countdown zum Maturastreik

Wird Unterricht lahmgelegt?

Millionär feiert Après-Ski

Video geht viral!

Erfolgs-DJ am Rollator

Gigi D'Agostino meldete sich

Impfpflicht ab Februar

Der Gesetzesentwurf ist da

Australian Open ohne Djokovic

Gericht fällt Entscheidung