Lockdown und Arbeit!

Wer muss nicht arbeiten?

(22.11.2021) Österreich betätigte zum vierten Mal den Not-Stopp und sucht nun den Exit aus der Coronakrise. Seit dem heutigen Montag ist das Leben im ganzen Land wieder einmal zum Stillstand gekommen.

Wer muss im Lockdown nicht arbeiten?

Mit Beginn des heutigen Lockdowns wird eine alte Regel nun wiederbelebt. Die damalige Verordnung zur Dienstfreistellung von Menschen mit schweren Vorerkrankungen tritt ab sofort wieder in Kraft. Diese Verordnung erleichtert es Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen - welche in eine Risikogruppe fallen - von der Arbeit fern zu bleiben. Dafür benötigen sie aber ein Attest.

Es braucht ein Attest

Das Risiko-Attest kann dem Arbeitgeber oder der Arbeitgeberin vorgelegt werden. Daraufhin muss dieser Homeoffice und eventuelle andere mögliche Schutzmaßnahmen prüfen. Falls es keine Möglichkeiten zu einem sicheren Arbeitsumfeld gibt, kann die betroffene Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer freigestellt werden.

Arbeitgeber erhalten 100% der Entgeltkosten zurück.

(MD)

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion