Schwedin gewinnt Song Contest

Österreich auf Platz 15

(14.05.2023) Schweden hat den im Vorfeld prognostizierten Sieg abgeliefert: Die ESC-Gewinnerin von 2012, Loreen, holte sich im Finale des 67. Eurovision Song Contest von Liverpool mit ihrem Popsong "Tattoo" erneut Platz 1. Österreichs Duo Teya & Salena landete indes am Abend auf einem etwas unter den Erwartungen liegenden Platz 15.

Mit seinem insgesamt siebenten ESC-Sieg tritt Schweden nun die Nachfolge von Vorjahressieger Ukraine an, der die größte Musikshow der Welt wegen des russischen Angriffskrieges nicht im eigenen Land ausrichten konnte. Loreen, die 2012 mit "Euphoria" einen Welthit landete, verwies nun mit einem deutlichen Sieg bei den nationalen Jurys Käärijä aus Finnland knapp auf Platz 2, der klar die Publikumswertung für sich entscheiden konnte. Während Schweden 583 Punkte erhielt, waren es für Finnland am Ende 526. Israels Noa Kirel folgt mit großem Abstand und 326 Punkten auf Platz 3.

"Unser Ziel war das Finale"

Österreichs Duo Teya & Salena, das mit der Nummer "Who the Hell is Edgar?" Startplatz 1 ausgefasst hatte, landete hingegen nicht unter den zuvor von den Wettbüros prognostizierten Top Ten, sondern lediglich im Mittelfeld mit Platz 15. Die beiden Künstlerinnen überzeugten dabei vor allem die Jurys, konnten die Österreicherinnen hier doch 104 Punkte lukrieren, zu denen sich dann lediglich 16 vom Publikum gesellten.

Die beiden Sängerinnen zeigten sich allerdings im Anschluss nicht enttäuscht ob der Platzierung. "Für uns war nicht wichtig, welcher Platz es wird", unterstrich Teya: "Unser Ziel war das Finale, und das haben wir geschafft. Unser Traum hat sich erfüllt." Der frühe Startplatz Nr. 1 sei dabei alles andere als ein Nachteil gewesen, zeigten sich die beiden überzeugt. "Wir waren nicht enttäuscht, sondern happy, dass wir Teil dieser großen Show sein konnten", pflichtete auch Kollegin Salena bei: "Wir sind komplett gechillt."

(APA/CD)

Phishing: Fake-Post-QR-Codes

Steirische Polizei warnt

Wieder Messerattacke in Sydney

Polizei spricht von Terrorakt

Tödlicher Crash mit E-Bike

Horror-Downhill-Unfall

Veganes Frühstück: Steuer unfair

Greenpeace-Marktcheck

Leni Klum am Coachella

Look löst Shitstorm aus

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?