Lösung für Kanye’s Yeezys

Adidas will Einnahmen spenden

(12.05.2023) Die „Yeezy“-Schuhe von Skandal-Rapper Kanye West sollen doch verkauft werden: Adidas hat noch milliardenschwere Restbestände der Sneaker, die nach einigen skandalösen und antisemitischen Aussagen von Kanye West eigentlich nicht mehr verkauft werden sollten. Jetzt hat das Unternehmen aber doch eine Lösung gefunden.

Die Schuhe sollen verkauft, und der Erlös an internationale Organisationen gespendet werden. Der Vertrag zwischen Adidas und Kanye West ist mittlerweile aufgelöst und das Unternehmen distanziert sich klar von den Aussagen des Rappers. Wann und wie der Verkauf der „Yeezy“-Schuhe startet, ist momentan noch unklar.

(PP)

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz

Elmos Frauerl wird angeklagt!

Tödliche Bisse in Naarn

Frau mit Kind auf Tangente

Zu Fuß im Tunnel Kaisermühlen

Schule: Strafen für Eltern?

Mehr Einsatz für Schüler!

Kinder von Sand verschluckt!

Mädchen (5) tot Bub (7) lebt

Wetter: Skigebiete in Teilbetrieb

Sommerattraktionen öffnen

Billie: kritisiert TikToker

TikToker sind überflüssig