Lugners Liebes-Comeback

Bienchen ist zurück

(03.04.2024) Am 1. April hat der 91-jährige Baumeister Richard Lugner bekannt gegeben, dass er wieder mit seiner 42-jährigen Ex Freundin Simone Reiländer zusammen ist. April April?

Aprilscherz?

Es ist wahr! Die Ex mit dem Kosenamen Bienchen ist wieder an seiner Seite und soll sogar wieder bei ihm eingezogen sein. Simone hat in einem Interview gegenüber dem Kurier bekannt gegeben: "Es hat sich ganz langsam ergeben. Schon als der Richard auf den Malediven war, hat er nachgefragt, ob ich jemanden habe und glücklich bin. Ich habe gemeint, ich bin Single. Daraufhin hat er gefragt, ob wir es nicht noch einmal probieren sollen."

Zweiter Versuch

Mit der Tür ins Haus ist Simone aber nicht gefallen. Bienchen habe natürlich darüber nachgedacht, was jetzt anders sein müsste, damit eine Beziehung auch hält. "So haben wir beschlossen, es wieder zu probieren." Simone wohnt bereits seit Mitte Februar bei ihrem Liebhaber und ist nicht die einzige neue Mitbewohnerin. All ihre Haustiere leisten dem 91-jähirigen Baumeister von nun an auch Gesellschaft. Ein weiteres öffentliches Scheitern wollte sich das Paar sparen. Deswegen haben Bienchen und Lugner sich vorerst dazu entschieden, alles geheim zu halten. Vor zwei Jahren hat das Zusammenziehen nicht so gut geklappt. Ob es diesmal hält?

"Lugner ist mein Traummann"

"Alles, was ich an einem Mann wollte, ist so, wie der Richard ist - einen erfolgreichen Mann, der was darstellt, an den man sich anklammern kann, zu dem man aufschauen kann und von dem man etwas lernen kann", schwärmt Bienchen. Simone spricht ganz offen darüber, dass Richard ihr Traummann sei und dass es solche Männer kaum mehr im jüngeren Alter gebe.

Simone und ihr Kosenamen

Spatzi, Katzi, Hasi & Co. Lugner gibt seinen geliebten gerne tierische Kosenamen. Bei Simone ist es eben "Bienchen" geworden. Aber wie steht Simone zu ihrer neuen Bezeichnung? "Es ist sicher ein Markenzeichen vom Richard, es gehört dazu. Man muss es akzeptieren. Mir wäre aber ein anderer Kosename lieber. Ich sage immer zum Richard: "Schau, ich habe so einen schönen Namen von meinen Eltern bekommen und ich hätte gerne, dass mein Name an deiner Seite steht und kein Tiername, weil ich bin ein Mensch und möchte auch als Mensch wahrgenommen werden."

Gemeinsame Zukunft

Vor der Trennung vor zwei Jahren waren Simone Reiländer und Richard Lugner sogar verlobt. "Wenn es nach dem Richard geht, waren wir ja nie entlobt", schmunzelt Simone. "Wir wollen ja auch eine kleine Familie sein, zwar ohne Kinder, aber die Hochzeit sollte schon das Ziel sein."

(VH)

"Geiseln sterben weg"

Proteste in Tel Aviv

Bub (5) stürzt aus Fenster

Tirol: 3-Meter Absturz

Rangnick zu Bayern?

Heiße Gerüchte um ÖFB-Coach

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu