"Macht Catcalling strafbar!"

Linz: Wirbel um Kreide-Aktion

(12.01.2023) Warum müssen sich Frauen in Österreich noch immer Pfiffe, Gehupe und derbe Sprüche gefallen lassen? Mit einer aufsehenerregenden Aktion gehen jetzt zwei Oberösterreichinnen in Linz gegen sogenanntes “Catcalling“ vor. Das Duo sammelt die derbsten Sprüche und Aktionen, von denen betroffene Frauen und Mädchen ihnen berichten und schreiben sie mit bunter Kreide auf die Gehwege der Stadt. Passanten sehen dann vulgäre Anmachsprüche und eindeutige Sexanspielungen, viele der Betroffenen sind minderjährig.

Mit der Aktion fordern die Frauen auch einmal mehr, dass Catcalling endlich unter Strafe gestellt wird. In Frankreich und Spanien drohen dafür beispielsweise mehrere hundert Euro Strafe.

Du kannst übrigens auch ein entsprechendes Catcalling-Volksbegehren unterstützen, den Link findest du hier

(mc)

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren