Mädchen (13) schwer verletzt

In Schiffsschraube gekommen

(04.09.2023) Eine 13-Jährige ist bei einem Bootsausflug am Wörthersee in Kärnten schwer verletzt worden. Das Mädchen saß in einem Elektroboot und wollte über das Heck ins Wasser steigen. Dabei geriet die Schülerin mit beiden Beinen in die Schiffsschraube. Sie wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht, teilte die Polizei mit.

Schraube hat sich noch gedreht

Der Unfall ereignete sich gegen 15.00 Uhr. Ein 54-Jähriger fuhr mit drei weiteren Personen in einem zuvor ausgeliehenen Elektroboot auf dem Wörthersee. Im Bereich Maiernigg hielt er das Boot rund 300 Meter vom Ufer entfernt an und warf den Anker ins Wasser. Die 13-Jährige wollte ins Wasser und geriet dabei in die sich noch drehende Schiffsschraube.

(fd/apa)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört