Mädchen (15) erstochen

Verdächtiger (17) gefasst

(27.09.2023) Schon wieder stirbt ein junger Mensch, völlig grundlos. Ein 15-jähriges Mädchen ist in London auf dem Weg zur Schule erstochen worden. Im Verdacht steht ein 17-jähriger Bursche, den die Polizei gut eine Stunde nach der Tat am Mittwochmorgen festnahm.

"Nach unseren ersten Ermittlungen gehen wir davon aus, dass der Verdächtige das Opfer kannte", teilte die Metropolitan Police mit. Die Einsatzkräfte waren morgens zum Tatort im südlichen Stadtteil Croydon gerufen worden. Gemeinsam mit Sanitätern hätten sie Erste Hilfe geleistet, das Mädchen sei aber noch an Ort und Stelle gestorben. Zu den Hintergründen der Tat machten die Ermittler zunächst keine Angaben.

"Ich weiß, dass noch viele Fragen bleiben zu dem, was hier heute passiert ist", teilte Chief Superintendent Andy Brittain mit. Die Ermittler arbeiteten daran, auf diese Fragen Antworten zu finden.

(fd/apa)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört