Mädchen droht mit Amoklauf!

Mittelschule in Wien

(10.05.2023) Das minderjährige Mädchen ist lange gemobbt worden, daher hat es an einer Mittelschule in Wien-Margareten mit einem Amok-Lauf gedroht. Jetzt hat die Polizei den Fall geklärt und eine Verdächtige ausgeforscht. Dabei handelt es sich um ein unmündiges Mädchen. Das berichtete die Landespolizeidirektion am heutigen Mittwoch. Die Schülerin gestand, hinter der Drohung gesteckt zu haben. "Das Mädchen gab an, in der Schule gemobbt zu werden", sagte eine Sprecherin auf APA-Anfrage.

Nachrichten in sozialen Medien

Am Samstag erhielt laut Polizei ein Kind, das die Schule in besucht, entsprechende Nachrichten in sozialen Medien. Darin sprach eine unbekannte Person davon, am Montag Menschen in der Schule zu erschießen. Die Polizei begann daraufhin sofort mit der Sicherung der Schule. Ermittler des Landeskriminalamts Außenstelle Mitte forschten mit Experten des Bundeskriminalamts die Unmündige als Verdächtige aus. In ihrem Geständnis sagte das Mädchen, dass es die Drohungen nicht umsetzen wollte, jedoch Mobbing ausgesetzt sei. Bei einer Hausdurchsuchung wurden ein iPad sowie ein Handy sichergestellt. Das Alter des Mädchens wollte die Polizei auf APA-Anfrage nicht bekannt geben.

(fd/apa)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna